skip to Main Content
Professioneller Videodreh Auf Dem Dach Eines Kunden

Abenteuerlicher Drehtag bei Dachdecker Thormählen

Imagefilm für Handwerk in Schwerin …

Beginnen wir das Ende der Woche nochmal richtig früh!
Freitag 6:00 Uhr morgens: Abreise für unser Filmteam aus Rostock. Beim Dachdeckermeister Rainer Thormählen in Holthusen bei Schwerin steht der lange erwartete Drehtag für den neuem Imagefilm an. Wir sind gespannt was uns erwartet. Geplant sind tolle Einstellungen bei der Arbeit auf dem Dach und unser persönliches Highlight: Filmen vom Kran aus 32 m Höhe.

„Es kommt immer anders als gedacht!“
Besprechung um 8:00 bei Kaffee über den geplanten Tagesablauf: Einige Änderung zum bisher geplanten Ablauf werden besprochen. Dann geht es los mit den ersten Interviews der Geschäftsführer und Einstellungen im Büroalltag.

Hohe Kundenzufriedenheit auf den Baustellen
Ca. 10:00 Uhr: Fahrt zur ersten Baustelle. Geschäftsführer Martin Thormählen zeigt uns sein persönliches Projekt. Stolz erzählt er uns von den Besonderheiten, welche hier aus fachlicher Sicht beachtet werden mussten. Auch neue technische Möglichkeiten Fassaden zu sanieren werden präsentiert. Die Jungs auf der Baustelle stehen uns für verschiedene Kamera-Einstellungen zur Verfügung. Gefilmt wird aus allen Perspektiven. Unser Kameramann muss da auch schonmal mit aufs Dach. Anschließend noch ein Interview mit der Kundschaft der Thormählens: Scheinbar sehr zufriedene Kunden. Uns fällt gleich das freundschaftlich-familiäre Verhältnis auf. Die Hausherrin, liebevoll von den Jungs „Oma“ genannt, plaudert ein wenig über den Ablauf des Bauprojekts und wie zufrieden man mit den Thormählens sei. Nach einem Take ist alles im Kasten.

„Ich kann das Schweriner Schloss von hier sehen!“
Die Zeit wird knapp! Es ist schon 11:30 Uhr. Weiter zur nächsten Baustelle. Kran fahren ist geplant. Wir freuen uns schon drauf. In 32 m Höhe kann einem schon ein wenig komisch werden. Aber unser Kameramann fängt schöne Aufnahmen ein. Wir konnten sogar das Schweriner Schloss von Pampow aus sehen. Nun aber wieder runter.

„Dachdecker haben die längsten Latten!“
12:00 Uhr geht es wieder zurück zum Betrieb. Geplant sind noch Fotos mit allen Mitarbeitern – einzeln, in kleinen Gruppen und die ganze Truppe. Dafür haben sich alle auf dem Kran positioniert. Auch für den Imagefilm halten wir das nocheinmal fest. Natürlich mit Schlachtruf. Anschließend folgte noch die Ausfahrt des Fuhrparks aus verschiedenen Kamera-Einstellungen. 14:00 Uhr konnten dann alle ins verdiente Wochenende starten.

Uns hat der Tag bei Dachdeckermeister Rainer Thormählen viel Spaß gemacht. Nun geht es ans Sichten und Bearbeiten des Videomaterials. Sobald der Imagefilm fertig ist, wird er präsentiert.

Back To Top